Kalenderwoche 26: Hochzeitssaison

Kalenderwoche 26: Hochzeitssaison

Uni: Die ganze Woche saß ich in der Bibliothek und lernte für eine mündliche Prüfung. Man könnte meinen, dass ich da gewohnt habe. Zum Essen kam ich aber immer zum Essen :). Das Lernen hat leider nicht so viel gebracht, da ich die Prüfung im Oktober wiederholen muss ¯\_(ツ)_/¯.

Zukunft: An einem Abend ging es zu einem Career Beer. Einem Treffen von mehreren IT- und Medien- Firmen aus Deutschland und Luxemburg. Für mich war leider kein passendes Jobangebot dabei. Aber die Getränke waren gratis und es gab für jeden Flammkuchen. Ich suche ab Oktober eine Thesis-Stelle im Bereich Web-, Medien- und Spieleentwicklung. Falls jemand etwas für mich hat. Da mein Masterstudium schon langsam dem Ende neigt (wie die Zeit vergeht!), muss ich schauen, wo ich ab Herbst wohnen und arbeiten werde. Ja ich muss weg aus dem Hunsrück. Jobtechnisch sieht es hier ziemlich schlecht aus.

Hochzeit: Die Hochzeitssaison hat begonnen. Mein Cousin heiratete am Samstag. Es war eine typisch russische Hochzeit mit einer Moderatorin, sehr vielen Spielen, unendlich viel Essen und top Stimmung. Mein Freund war zum ersten Mal auf so einer Hochzeit und war richtig geflasht. Und nächste Woche heiratet meine Cousine, das wird auch ein schöner Tag :). Alle um mich herum heiraten, bekommen Babies und haben alles unter Kontrolle, ich sitze hier und schaue Kätzchenbilder :D.

Verbrachte die Woche mehr in der Bibliothek, also irgendwo anders. Das Highlight der Woche war definitv die Hochzeit.

Kalenderwoche 25: Geburtstage und sehr viel Essen

Kalenderwoche 25: Geburtstage und sehr viel Essen

Shopping: Da meine Mama Geburtstag hatte, fuhren wir mit meinen Cousinen und meiner Tante nach Saarbrücken shoppen. Ich kam leider mit leeren Händen nach Hause. Es gab leider nichts für mich (außer ein Thunfisch-Sandwich).

Essen: Mein Freund hatte auch die Woche Geburtstag und wir sind zum Lieblingsitaliener um die Ecke gefahren. Das Lokal ist super witzig, ein kleines Wohnzimmer mit rustikalen Möbeln und einer Vespa. Da man dort leider nicht essen kann, holten wir die Pizzen ab und aßen draußen vor einem Diner. Das war ein Zufall, dass gerade an diesem Tag der Diner zu hatte. So konnten wie die Außenmöbel zum Picknicken nutzen.

Am Freitag waren wieder essen, diesmal in seiner Heimat mit seinen Freunden bei einem Portugiesen. Das Restaurant und das Essen waren so gut! Das Fleisch wurde in Dachziegeln serviert, die Chips waren selbstgemacht und die Garnelen wurden in einer der besten Soßen überhaupt serviert. Das Ambiente war sehr gut und das Restaurant war auch mal in der Sendung „Mein Lokal – Dein Lokal“.

Party: Am nächsten Tag feierten wir noch seinen Geburtstag mit weiteren Freunden. Ich sah Glühwürmchen, das wird also ein wunderschöner Sommer <3

Yoga: Yuhuuuu, ich habe den Kopfstand hinbekommen!! War ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Ein tolles Gefühl! Jetzt muss ich es nur noch perfektionieren ;D.

Eine Woche voller Feiereien, leckerem Essen und guten Leuten.

 

 

Kalenderwoche 24: Theater und Yoga

Kalenderwoche 24: Theater und Yoga

Theater: Am Campus wurde das Theaterstück „Lysistrata“ von Studenten aufgeführt. Es gab viel nackte Haut zu sehen, die Männer hatten Ständer und zum Schluss wurde der Harlem Shake aufgeführt. Es war sehr lustig, aber teilweise schwer zu verstehen, weil es eine griechischen Komödie ist. Aber mit einem Gläschen Wein ging es dann leichter :).

Yoga: Seit einigen Wochen mache ich Yoga. Das Beste daran ist einfach, dass man in den letzten 10 Minuten eine Decke und ein Kissen bekommt und schön entspannt schlummern kann. Das ist die perfekte Sportart für mich. Anstrengend ist es aber trotzdem. Seit Tagen übe ich den Kopfstand und der gelingt leider nicht.

Essen: Am Sonntag war ich mit der Familie beim Forellenhof lecker Essen. Die Aussicht dort war super. Müsste da mal wieder hin um Fotos zu machen.

Es ist nicht sehr viel passiert, aber es war trotzdem schön :D.